LIVE TV App
PlayPause

Corona-Impfung

Nach der Impfverordnung des Bundes sollen zunächst Menschen mit höchster Priorität geimpft werden.

Dazu gehören:

 

- Menschen über 80 Jahre

- Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen.

- Personal in der ambulanten und stationären Altenpflege

- Personal mit besonders hohem Ansteckungsrisiko in medizinischen Einrichtungen (z. B. in Notaufnahmen)

- Personal in medizinischen Einrichtungen mit engem Kontakt zu schutzbedürftigen Gruppen (z. B. in der Onkologie oder Transplantationsmedizin)

 

Mehr Informationen unter: Corona-Impfung Rheinland-Pfalz


Rheinland-Pfalz: Diese Regeln gelten bis zum 31.01.2021

Überblick: Was ab dem 11.01.2021 erlaubt ist und was nicht

Stand: 11.01.2021, 09:00 Uhr


KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN

- Kontakte, die nicht zwingend erforderlich sind, möglichst vermeiden

- Zusammenkünfte - auch im öffentlichen Raum - nur noch mit einer weiteren, nicht im eigenen Haushalten     lebenden Person, erlaubt (ausgenommen Kinder unter 6 Jahren)

- Ausnahmen bei erforderlichen Gründen der Kinderbetreuung

BEWEGUNGSEINSCHRÄNKUNGEN

- ab einem Inzidenzwert von 200 kann der Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort beschränkt werden (nach Absprache der betroffenen Kommune)

SCHULE & KITA

- Grundsätzlich bei Betreuungsbedarf geöffnet. Appell an Eltern: Betreuung möglichst zuhause sicherzustellen

- Fernunterricht bis zum 22.01.2021. Bei sinkenden Infektionszahlen Wechselunterricht ab der letzten Januarwoche (Inhalte werden abwechselnd daheim und in der Schule vermittelt)

ALTEN- & PFLEGEHEIME

- Besucher müssen Schnelltest machen, wenn die Einrichtung in einem Kreis liegt, in dem der Inzidenz-Wert über Landesschnitt liegt

- Besucher müssen FFP2-Maske tragen

- Erlaubt ist: ein Besucher pro Bewohner pro Tag oder zwei Besucher pro Tag wenn sie zu einem Haushalt gehören

- wöchentliche Schnelltests für Mitarbeiter. Sofern der Inzidenzwert der Einrichtung über Landessschitt liegt, sollen zwei Tests pro Woche durchgeführt werden

WEITERHIN GESCHLOSSEN

- Gastronomie (Abholung und Lieferung von Speisen erlaubt)

- Einzelhandel (Ausnahme: Geschäfte des täglichen Bedarfs)

- Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie z.B.: Kinos, Theater, Konzerthäuser

- Dienstleistungsbetriebe wie z.B.: Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen (Ausnahme: medizinsch notwendige Behandlungen)

ALKOHOLVERBOT

- Genuss von Alkohol im öffentlichen Raum ist weiterhin untersagt ("alkoholbedingte Enthemmung" soll vermieden werden)

Rechtsgrundlagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in RLP


Die Lage in Deutschland