LIVE TV App
PlayPause

Cyberattacke aus dem Kinderzimmer

news image




14-Jähriger hackt Lernplattform

Der Hackerangriff, welcher im Januar den Fernunterricht im ganzen Land lahmgelegt hat, soll von einem 14-Jährigen ausgegangen sein. Das hat nun die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz mitgeteilt. Der Teenager soll die Tat bei einer Wohnungsdurchsuchung bereits eingeräumt haben. Die Server der beiden landeseigenen Plattformen Moodle und BigBlueButton waren mit dem Start des Fernunterrichts Ende Januar durch den Hackerangriff überlastet worden, sodass die Anmeldung meist nicht funktionierte. Dem mutmaßlichen Täter wird nun “Computer-Sabotage” vorgeworfen. Nun werde geprüft, welche “erzieherischen Maßnahmen” getroffen werden können. Zum Motiv konnten bislang noch keine Angaben gemacht werden.