Hunsrück: Kita-Bus kommt viel zu spät an

news image

Busfahrer ließ Eltern warten

Schreck im Hunsrück: Ganze 47 Minuten mussten Eltern am vergangenen Montag auf ihre Kindergartenkinder warten, weil der Busfahrer sich verfahren hatte. Besorgte Mütter fuhren die Strecke zum Kindergarten ab, weil sie eine Panne am Bus vermuteten. Als dies erfolglos blieb, verständigten sie die Polizei, die jedoch an die zuständige Ortsgemeinde oder die vorgesetzte Behörde verwies. Fast eine Stunde später kam der Bus dann aber doch an seinem Ziel in Holzfeld an, nachdem er fälschlicherweise bis nach Oberwesel gefahren war. Der Fahrer des Busses war als Urlaubsvertretung eingesetzt. Die Eltern kamen mit einem Schrecken davon, sind vorerst aber angehalten, ihre Kinder während der Ferien selbst zur Kita zu bringen.