Das Regionalfernsehen

LIVE TV App
PlayPause

Nächster Impf-Schub nach Astrazeneca-Freigabe?

news image




Kaum Veränderung im Land

Die Impfkampagne des Bundes könnte schon bald mehr Tempo aufnehmen. Grund dafür ist, dass die Priorisierung bei der Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca aufgehoben wurde. Darauf hatten sich am Donnerstag die Gesundheitsminister der Länder gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geeinigt. Jeder der will, kann sich künftig für eine Impfung mit Astrazeneca anmelden. Die in Rheinland-Pfalz gelieferte Impfstoff-Menge des Herstellers reiche laut einem Sprecher des Gesundheitsministeriums allerdings gerade für die Altersgruppe der über 60-Jährigen. Auf das Impfgeschehen im Land wird die erneute Freigabe also voraussichtlich wenig Einfluss haben. Der Astrazeneca-Impfstoff war zuletzt nur für Menschen über 60 Jahre verwendet worden, weil er in extrem seltenen Fällen eine Hirnvenenthrombose bei jüngeren Menschen hervorgerufen hatte.





Neueste Videos