LIVE TV App
PlayPause

Sexuelle Belästigung am Koblenz-Kolleg

news image

Leiter von Aufgaben entbunden

Nach dem mutmaßlichen Sexismus-Eklat bleibt der Leiter des Koblenz-Kolleg auch weiterhin von seinen Aufgaben entbunden. Wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz am Mittwoch mitteilte, wurde ein Eilantrag des Mannes zurückgewiesen. Zuvor war der Direktor bereits vor dem Verwaltungsgericht Koblenz gescheitert. In ihrem rechtskräftigen Beschluss sahen die Richter das vorläufige "Dienstgeschäftsführungsverbot" der Schulaufsicht für den Schulleiter als gerechtfertigt. So soll gewährleistet werden, dass eine geordnete Prüfung der Vorwürfe stattfinden kann. Zahlreiche jetzige und ehemalige Schülerinnen des Koblenz-Kollegs hatten angegeben von dem Direktor über die Jahre hinweg mit sexistischen Äußerungen belästigt worden zu sein. Bereits im vergangenen Jahr war der Fall Thema im Bildungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtages.