LIVE TV App
PlayPause

Sport fordert von der Politik mehr Gehör

news image




Sportbund Rheinland trifft sich

Aufgrund der Coronapandemie musste die diesjährige Mitgliederversammlung des Sportbundes Rheinland (SBR) in diesem Jahr virtuell stattfinden. Monika Sauer, die Präsidentin des SBR, forderte bei der Versammlung, dass der Sport von der Landesregierung künftig besser in Entscheidungsprozess über Beschränkungen und Lockerungen einbezogen werden sollte. Nur so könne kurz- und mittelfristige Planungssicherheit im Sportbetrieb gewährleistet werden. Sauer mahnte jedoch auch, dass man nicht ständig nur Lockerungen fordern könnte, sondern auch bereit sein muss auf besonders risikoreiche Formen des Sports zu verzichten. Kritik gab es auch an dem Corona-Rettungsschirm für Vereine. Hier seien die Hürden so hoch, dass bislang - Stand Ende November - lediglich 60.000 Euro an zwölf Vereine ausgezahlt wurden.