Das Regionalfernsehen

LIVE TV App
PlayPause


VG Montabaur: Wiederkehrende Straßenbeiträge

news image




Einmalbeiträge werden abgelöst

In einer Pressemeldung der Verbandsgemeinde Montabaur hat diese über die Einführung flächendeckender und wiederkehrender Straßenbeiträge informiert (WKB). Bei den wiederkehrenden Beiträgen sollen demnach alle Anlieger des Abrechnungsgebietes immer dann gemeinsam an den Kosten beteiligt werden, wenn eine Verkehrslage innerhalb des Gebietes ausgebaut werde, dies könne im Bedarfsfall über jährliche Zahlungen geregelt werden. Ausgangspunkt für die Berechnung des Anliegeranteils ist die Grundstücksfläche. In den Gemeinden Görgeshausen und Eitelborn wurde das System bereits eingeführt, sodass bereits entsprechende Erfahrungswerte vorliegen. Bis zum 01. Januar 2024 sind die rheinland-pfälzischen Kommunen gesetzlich dazu verpflichtet, wiederkehrende Straßenbeiträge einzuführen, um das bisherige System der Einmalbeiträge abzulösen. In der Vergangenheit hatten Anlieger zwar nur in größerem Abstand und bei Bedarf einmalige Beiträge zu zahlen, diese beliefen sich dadurch jedoch oftmals auf sehr hohe Summen. Bild: VG Montabaur





Neueste Videos