Was geschieht mit dem Rasselstein-Gelände?

Was geschieht mit dem großen Filetstück in der Neuwieder Innenstadt? Die Frage über die zukünftige Nutzung des brachliegenden Rasselsteingeländes in der Deichstadt beschäftigt den Stadtrat schon seit der Schließung des Werks vor zweieinhalb Jahren. Äußerst selten kommen Städte wegen der engen Bebauung heutzutage noch an solche Grundstücke im Zentrum. Deshalb sicherte sich Neuwied per Vorkaufsrecht im März dieses Jahres die südliche Hälfte des Areals. Was die Stadt damit in Zukunft plant und was mit dem übrigen Gelände passiert, dazu ist uns Oberbürgermeister Jan Einig zugeschaltet.